Nagelfeilen

Die richtige Nagelfeile zu finden ist für mich seit einiger Zeit eine Mamutaufgabe geworden. Ich habe mit Metallfeile abgeschlossen, nachdem meine Nägel nach und nach schlimmer abgebrochen waren. Im Internet hatte ich dann sogar noch gelesen, dass Metallfeilen einfach nicht gut für die Nägel wären. Warum weiß ich bis heute nicht, aber ich habe seit dem keine mehr.

IMAG3078  Mein nächster Versuch waren Softfeilen. Ich mag sie wirklich gern, denn ich kann sie fallen lassen xD Essence, Eblin und Co habe ich also ausprobiert. Immer wieder war ich enttäuscht, dass nach drei oder vier Benutzungen plötzlich die Seiten runter gefeilt waren.  Enttäuschung auf allen Ebenen.

Ein Tipp aus einer Facebook Gruppe war dann die Glasfeile. Es gibt wieder eine Menge an Auswahl. Welche nimmt man nur? Ich habe mich für die Glasfeile von Kiko entschieden. Mit der Glamour Shopping Card gab es auf die 2,50€ also noch einmal Rabatt. Sie musste einfach mit.

 

IMAG3077  Seit Anfang Oktober feile ich fast täglich damit. Meine Familie wurde sogar zum testen mit eingespannt. Die Feile ist zwar etwas dicker, aber ich kann hier nicht meckern. Trotz des Glas ist sie mir schon zwei Mal runter gefallen und sie lebt noch. Das war meine größte Angst.  Alles ok, kein Bruch, nichts. Also fallen lassen klappt xD

Meine nächste Angst war das runterfeilen. Die Feile ist wirklich täglich in Gebrauch und sie ist genau wie nach dem Kauf. Reinigen geht so einfach. Ihr haltet sie unter fließendes Wasser und schon ist sie sauber.

Danke Kiko für diese wunderschöne Feile. Wenn ihr also auch dieses Problem kennt, dann wisst ihr jetzt was ihr da tun könnt 🙂

 

 

Kommentar verfassen