Hallo meine Häschen!!!

Ich hatte vor einigen Monaten schon mal etwas über Malbücher für Erwachsene geschrieben und euch gesagt wie entspannend das ganze Malen doch ist. Zu dem Zeitpunkt wusste ich aber noch nichts über die Sucht hinter dem Ganzen.

Deshalb möchte ich euch jetzt warnen, denn es wird gesammelt 🙂

Mit einem Tedi Malbuch fing es bei mir an.

„Nur mal probieren ob man dabei wirklich so gut entspannen kann wie alle immer sagen“ war mein erster Gedanke und ich hatte euch auch geschrieben, dass es wirklich klappt. Aber auch ich unterschätze mich und kaufte mir gleich mal ein Heft zum Ausmalen dazu. Neue Motive (zur Weihnachtszeit) und dazu brauchte ich unbedingt neue Stifte. Also auch die wurden neu gekauft. Erstmal taten es die Günstigen von Tedi.

Doch auch bei diesem Hobby will man sich immer wieder verbessern. Also fing ich an Fasermaler von Stabilo zu kaufen. Nach und nach immer mehr.

An Weihnachten kam das nächste Malbuch dazu. Die Suchte hatte zugeschlagen!!

Seit dem zweiten Buch kann ich auch nicht mehr an Malbüchern vorbei gehen ohne eine kurzen Blick hinein zu werfen.

Oft reiße ich mich zusammen, aber es klappt nicht immer.

Ich habe heute NEUN Bücher hier liegen, ein Magazine fertig durchgemacht und um die 150 Stifte.img1465046367456

Was fehlt aber noch? Richtig, man will seine Werke zeigen. Nachdem ich immer wieder auf Instagram Bilder hochgeladen hatte, erzählte mir meine Freundin Anita von ihrer Malgruppe bei Facebook. Generell bin ich da eher nur in Gruppen für Blogger unterwegs, aber ich lauschte Anita gern mal.

Als ich das vor drei Wochen bei ihr war, steckte sie mich mit der Idee an selbst in so eine Gruppe einzusteigen. Ich sah mich also um und nahm dann eine andere Gruppe.

Sofort wurde ich lieb und nett empfangen und konnte meine Bilder hochladen. Man bekommt dort so viel lieben Zuspruch und auch Tricks gezeigt. Durch einen wirklich kleinen und simplen Trick bekommt man dann sogar seinen Hintergrund so toll gemalt, dass selbst Perfektionisten glücklich sind.

Leider steckt diese Gruppe aber auch furchtbar dolle an. Ich sehe nur noch gewisse Motive und lege sofort los mit selber malen. Es gibt sogar im Monat einen kleinen Wettbewerb. Man muss nicht teil nehmen, aber ich finde das sehr cool!

Selbst mein Bruder fing schon an mit Malen. Er hat Buntstifte gekauft, ein Dr. Who Buch und los ging es. Sein Fazit: Das entspannt ja wirklich.

Genau das tut es. Es ist wie bei Kindern. Einerseits fördern wir unsere Kreativität und anderseits macht es uns ruhiger.

Ihr habt noch nicht getestet wie Malbücher für Erwachsene sind und wollt auch kein Geld ausgeben dafür?

Dafür habe ich auch eine Lösung. Kostenlose Malvorlagen im Internet!! Ich wurde von der Seite Wayfair.de angeschrieben und gefragt ob ich etwas über die sechs kostenlosen Malvorlagen schreiben möchte. Natürlich mache ich sowas eigentlich schneller, aber es kam jetzt so viel dazwischen, dass ich die Seite hier und heute in den Bericht mit rein nehmen möchte.

img1465046435036Natürlich habe ich mir auch ein Motiv gesucht und es ausgedruckt. Das habe ich dann innerhalb von einer Stunde ausgemalt. Stoppen konnte ich mich nicht mehr. Was mir positiv auffiel war, dass alle sechs Motive ganz unterschiedlich sind. Es gibt Motive mit kleinen Flächen und mit Großen. Für Anfänger und Fortgeschrittene. Das hat die Seite wirklich toll umgesetzt.

wayfair.de

 

 

 

Was ihr noch braucht ist ein entspannenden Ort. Ich male wirklich gern im Bett, weil ich dort einfach am Besten zur Ruhe komme. Viele malen gern auf der Terrasse. Dieser Ort der Ruhe ist extrem wichtig, um ein gutes Erholungsergebniss zu bekommen!

Ich zeige euch am Besten jetzt noch ein paar meiner Werke und hoffe, dass ich euch etwas anstecken konnte.

img1465046275246

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Habt alle ein wundervolles Wochenende mit der tollen Sonne 🙂

xoxo Nessi

Kommentar verfassen