Hallo meine Häschen!                                                                                                                                                                             Heute komme ich zu Teil Zwei meines kleinen Reise Berichts. Die Überfahrt nach Schweden. Da ich ja bei meiner Reisebegleitung geschlafen hatte und auch sie nicht in Travemünde wohnt, ging es morgens wieder früh aus dem Bett.

Rein in die Klamotten, Koffer gegriffen und ab zum Bus. Ich liebe Busfahren…nicht! Generell wird mir nämlich schlecht von Bus fahren.

Aber da ich genug abgelenkt wurde konnte ich die Fahrt gut überstehen.

In Lübeck gab es erst einmal Frühstück in die Hand und lecker Schoko Macchiato 🙂

Ein kleines Foto noch vom Lübecker Holstentor und wieder in den Bus rein 🙂 

Weiter ging es nach Travemünde zum Skandinavienkai. Hier legen ja die ganzen Schiffchen aus Schweden an und unseres ab 🙂

Als Fussgänger wird man allerdings erst einmal komisch angesehen. Wir Beide haben aber kein Auto bzw keinen Führerschein und brauchen ihn auch nicht. Trotzdem hat man bei Lidl Reisen ein Auto für uns eingetragen, welches die nette Mitarbeiterin der TT Line wieder austragen musste.

Genau wir haben unsere Reise bei Lidl Reisen gebucht und wollten mal sehen wie denn alles läuft. Wir waren erstaunt, dass bis auf das Auto soweit alles gut lief.

Nachdem wir alles schriftliche am Schalter erledigt hatten hieß es warten. Warten auf unseren Bus Shuttel. Schon wieder ein Bus und schon wieder schaukeln bis ins unendliche.

Der Busfahrer war zwar nett, aber er schien wirklich sehr selten Fussgänger zu fahren. Eher die Crew vom Schiff. Wir wurden in den Bauch des Schiffes gefahren und mussten von dort mit einem Fahrstuhl auf unser Deck fahren. Im Grunde alles wirklich sehr einfach zu finden.

Was uns sehr erstaunt hatte, denn generell ist doch alles sehr kompliziert.

Deck 8 ist ein wirklich schönes Deck, wenn man nur schlafen will. Aber auch die Aussicht war einfach wunderschön.

Gegen 11 Uhr stachen wir dann in See 🙂

Ich konnte es nicht lassen und musste viel filmen, fotografieren und in mich aufsaugen 😉

Was macht man aber 8 Stunden lang auf hoher See? Schlafen, quatschen, Schiff erkunden und sich die Füsse an allem schlagen was im Weg ist. Der Seegang war so zart, dass man kaum gemerkt hatte wo man grade war. Ich glaube das Schiff fuhr sanfter als die Deutsche Bahn 😀

Gegen 18 Uhr wurden wir von einer Durchsage geweckt und darauf aufmerksam gemacht wo wir hin mussten. Vom Schiff ging es zu Fuss. Trotzdem wurde mit einem Bus am Schiff auf uns gewartet. Man kann ja auch nicht einfach da lang laufen wo die ganzen LKWs rumfahren.

Noch ein Foto von der Robin Hood gemacht und ab zum Bus.

Ja ich hatte eindeutig ein neues Lieblingsfahrzeug xD

Vom Hauptbahnhof, der praktischerweise direkt neben dem Hafen liegt, aus ging es mit dem Bus nach Malmö. Mit der 146 einfach bis zu unserer Haltestelle.

Aber Achtung. Wer von euch keine Kreditkarte hat kann kein Bus fahren. Es wird kein Bargeld genommen im Bus. Nur eine JOJO Karte oder die Kreditkarte. Ihr wisst Bescheid jetzt 🙂

In 42 Minuten seit ihr dann auch in Malmö am Hauptbahnhof.

Wir stiegen aber schon etwas vorher aus, da unser Hotel ja mitten in der Stadt lag.

Selbst beim Einchecken gab es keinerlei Probleme. Wir waren ja auf vieles vorbereitet. Aber hier wurden wir sehr herzlich begrüßt. Man erklärte uns wo unser Zimmer war, wo der Frühstücksraum war, all so etwas eben.

Das Zimmer war wirklich schön.

Aber der Hunger trieb uns erneut raus. Einmal um die Ecke und schon war man im vollem Leben von Malmö. Ein Traum, denn gegen 21 Uhr ist nicht mehr so viel los, trotzdem findet man immer noch Menschen auf der Straße.

Leider war aber der Weihnachtsmarkt noch nicht aufgebaut. Trotzdem musste ich schon mal ein Foto im Dunklen machen.

Nach dem Essen ging es wieder in Hotel, etwas Fernsehen (ja auf schwedisch xD) und für den nächsten Tag fit sein 🙂

Der Rest kommt ganz bald hier.

Xoxo Nessi

12 thoughts on “Willkommen in Malmö

  1. Sehr schöner Bericht! Ich war auch letztens erst in Skandinavien mit dem Schiff unterwegs und es lohnt sich wirklich. In Malmö war ich allerdings nicht, da muss ich unbedingt mal hin irgendwann. 🙂

    1. Auf jedenfall. Ich habe noch 3 Berichte zu Malmö hier drauf und ich glaube das könnte arges fernweh verursachen 🙂
      Mit dem Schiff reisen finde ich auch irgendwie sehr beruhigend, oder nicht?
      xoxo nessi

  2. Busfahren scheint echt nicht Dein Ding zu sein. Das Schiff sah ja echt nobel aus. Damit würde ich mich auch gerne mal fahren lassen. Malmö kenne ich nicht. Noch nicht 😉

    1. Ich hasse Bus fahren wie die Pest 🙂
      Aber Ich kann dir Malmö einfach nur ans Herz legen. Unter reise findets du noch ein paar Beiträge zu der Stadt.
      xoxo Nessi

  3. Der hohe Norden fehlt mir auf meiner Liste leider noch komplett :S. Sieht alles so schön aus auf deinen Bildern und sogar die Überfahrt scheint doch ganz lustig zu sein ( wenn man die richtige Reisebegleitung hat 😀 ). Ich werde mir aber auf jeden Fall jetzt nochmal Teil 1 deines Berichts durchlesen 😀

    Viele Grüße
    Denise von
    http://www.lovefashionandlife.at

    1. Der Norden ist sehr schön 🙂 versprochen! Ja genau das ist es. Mit der richtigen Person kann man einfach in der kleinsten Nuss Schale viel Spass haben 🙂
      Ich hoffe Teil1 macht dir Lust auf noch viel mehr 🙂
      Xoxo Nessi

  4. Liebe Nessi,
    danke für deinen tollen Beitrag! Du hast mir bewusst gemacht … ich habe noch nie eine Schiffsreise gemacht und war noch nie in Malmö. Das geht gar nicht … du hast mir Lust auf beides gemacht :-)!
    Liebe Grüße und schönen Abend!
    Verena

    1. Hallo Verena! ja das habe ich doch gerne gemacht 🙂 Ich finde Malmö kann man ich auf jedenfall anschauen.
      Ganz viel Spaß, wenn du mal hinfährst 🙂
      xoxo Nessi

    1. Also ich hoffe du nutzt sie. es ist perfekt dort 🙂
      Hab einen wunderschönen tag Patrick
      xoxo Nessi

Kommentar verfassen