Eurovision 2018 mit Glitzer, Feuerwerk und viel nackter Haut

Hej meine Häschen!

Gestern war es wieder soweit. Der Eurovision 2018  fand statt. Ich als großer Fan des Song Contests war erneut von Semi Finale eins an dabei. Heute klären wir hier aber mal, was mir gefallen hat, was ich einfach nicht mochte und wer hat eigentlich gewonnen?

Dienstag Abend (8.5.18) wurden die magischen Worte für jeden ESC Fan gesprochen “Let the Songcontest beginn”. Der deutsche Fernsehsender One begleitetet die deutschen Fans durch das geschehen. Doch wie letztes Jahr mochte ich nicht mit Peter Urban schauen und schaltete svt ein. Ja einen schwedischen Fernsehsender den man auch online genießen kann.

Da ich lieber die Stimme von Edward af Sillen höre, war ich happy, das er dieses Jahr erneut kommentierte. Auch wenn er recht schnell spricht (vor allem für Sprachanfänger) verstehe ich ihn doch öfter als ich dachte.  Ich denke Peter Urban wieder den ein oder anderen herablassenden Satz gelassen hat, aber das kann ich euch hier nicht sagen.

Der ESC wurde letztes Jahr von Portugal gewonnen und dazu gab es einen Aufruf, dass Musik nicht um Feuerwerk und co geht. Sie muss ins Herz gehen. Das sind zwar sehr nette Worte gewesen, aber Musik ist eben ein auch ein Ausdruck von Kunst. Daher muss ich Salvador weiterhin widersprechen.

Hier bei Youtube könnt ihr die Ansprach nochmal sehen.

So sahen das wohl auch alle anderen Künstler, denn es gab viel nackte Haut, Feuerwerk und ein Haufen an Glitzerkostümen. Das gehört zum Eurovision 2018.

Starten konnten wir mit ein paar portugiesischen  Musikern. Während zwei DJs spielten, zogen die Künstler in die Halle ein. Weiter ging es mit den vier Moderatorinnen die Europa und Australien herzlich begrüßten. Ja auch die USA und co. können den ESC schauen, aber dank der langen Treue von Australien, dürfen sie teil nehmen. Ich finde das richtig cool.

Nach den  26 Auftritten hatte ich bereits meine Favoriten. Ungarn, Tschechien, Australien, Schweden (ja ja ich weiß was der Stammleser jetzt  denkt) Niederlande oder Dänemark sollten gewinnen. Ich  hatte meine Gewinner aber auch schon seit den Semi Finals im Kopf. Dennoch bin ich mit einer neutralen Stimmung in den Event rein gegangen.

Was gab es für Merkwürdikeiten?

Ich fand die Kreativität war diesmal riesig. Ein Vampir, der aus einem Piano Sarg kommt ist doch schon richtig cool, oder? Eine Sängerin am “Glücksrad” gab es auch dazu.

Kleider die Leuchten, Sängerinnen deren Körper komplett mit Glitzer überzogen waren, oder ein ehemaliger ESC Gewinner. Man kann bei Eurovision 2018 alles sehen. Deswegen bekommt ihr gleich auch noch eine Playlist.

Alexander Rybak Gewinner von 2009

Auch lustige Spielchen mit Türen wurden uns gezeigt dazu ein Country Sänger mit Tänzern. Aber vor allem wurde wieder eine Menge Feuerwerk raus geballert. Nackte Haut gab es genug zu sehen und zwei kleine Skandale.

Ja nachdem England von einem Flitzer gestört wurde, durften sie noch einmal singen, was sie aber nicht wollte. Was Irland allerdings schaffte war ein Schritt zurück. China war der Auftritt des Iren “zu Schwul”. Ja ein männliches Tänzerpärchen tanzten verliebt miteinander. Für uns eigentlich nichts schlimmes, aber China kippte die Übertragung und zeigt nichts. Normal konnten die Chinesen den ESC  einige Zeit schauen, doch dieses Jahr wurde verzichtet. Alles wegen einem Pärchen. Ich persönlich finde das wirklich nur schade.

Das zwischen Programm

Während man in den Semi Finals versucht hat künstlich lustig zu sein, setzte man jetzt wieder auf einheimische Sänger. Dazu gab es immer wieder einen Schnelldurchlauf der Künstler und den Aufruf zu voten. Aber leider war der Humor immer noch viel zu gespielt und der halb nackte Mann erinnerte an einen nackten Moderator 2016 in Stockholm. Sorry, aber da bin ich eindeutig raus. Ich hätte gern eigene Ideen gesehen. Auch die Sketche waren einfach nur unlustig.

Aber vielleicht fandet ihr sie gut.

Salvador Sobral durfte natürlich nicht fehlen und er durfte zwei Songs singen.

Dann ging es bereits an die Auszählung der Punkte. Auch ein langer Prozess, aber man weiß ja worauf man sich einlässt und der Landesvertreter durfte auch nur die 12 Punkte bekannt geben. Zuerst die Jury Punkte.

Nach dieser Vergabe stand Österreich mit 271 Punkten  ganz vorn. Deutschland hatte mit 204 Punkten bereits Platz vier erreicht.

Da aber keiner das neue Punkte System  für die Telefon Votes versteht, kann ich sie euch jetzt auch nicht erklären.

Wer hat den Eurovision 2018 gewonnen?

Leider nicht Schweden. Gut der Song ist auch gewöhnungsbedürftig, aber sie haben einen hohen Platz erreicht.

Gewonnen hat : Netta aus Israel mit 529 Punkten.

Was stimmt nur mit dem Publikum nicht? Sie mag ja anders sein, aber ihr Gesang war schrecklich. Bitte sagt mir, dass ich nicht ganz Falsch liege.

Immerhin hat sich Deutschland nicht komplett blamiert. Michael Schulte ist auf einem großartigen vierten Platz gelandet. Respekt dafür. Damit hat wirklich Keiner gerechnet. Oder ihr etwa?

Hier findet ihr noch die Youtube Eurovision 2018 Playlist.

Was lerne ich daraus? Ja, Man kann eben auch mit viel Geballer und Gegenwind eines Gewinners gewinnen. Für nächstes Jahr hoffe ich auf eine genau so gute Punktezahl für Deutschland und ein wenig mehr  auf das Publikum.

 

Habt ihr den ESC gesehen und möchtet  darüber schreiben? Dann  lasst mir doch gern eine paar Worte da 🙂

 

Habt einen schönen  Tag

xoxo Vanessa

11 thoughts on “Eurovision 2018 mit Glitzer, Feuerwerk und viel nackter Haut”

  1. Ich muss sagen, dass ich den ESC gar nicht geschaut habe. Ich musste leider Arbeiten 🙁 aber danke für deine kleine Zusammenfassung. Vielleicht werde ich es nächstes Jahr schaffen.

    Liebe Grüße Lisa

    1. Die Videos helfen dir vielleicht auch etwas weiter 🙂
      Arbeiten ist gemein, wenn man etwas unbedingt sehen will. Aber nächstes Jahr gehts ja auch weiter 🙂

      xoxo

  2. Ich bin ja mega überrascht, dass Deutschland so gut abgeschnitten hat. Ausgerechnet dieses Mal habe ich den ESC nicht gesehen 🙁 Habe nur deine Instastory verfolgt 😀

    Liebe Grüße
    Nadine von tantedine.de

    1. Oh je haha. Die Storys waren etwas durch einander. Aber fürs verpassen habe ich ja extra hier den Beitrag geschrieben 🙂
      Aber ich war auch richtig überrascht.

      xoxo

  3. Also, ich hätte mir ja gewünscht dass du ein wenig mehr auf die Skandale eingehst. Ich hab den ESC nicht gesehen (nur die letzten zwei Minuten der Auswertung), du hast zwar einiges angeschnitten, aber wirklich nen Plan hab ich nicht ^^
    Joar, ich kenne auch keinen der Songs, auch nicht den Deutschen, dennoch hätte ich nicht damit gerechnet dass wir mal wieder so hoch einsteigen. War ein wenig irritiert.
    Als am Schluss dann diese Netta gewonnen hat, dacht ich erst “ach schau, die ist ja putzig. Und wie die sich freu!” Da hab ich mich richtig mitgefreut. Dann fastelte die bei der Rede was von “blabla, danke dass ihr anders gewählt habt blabla” und ich war verwirrt. Nur weil sie rund ist, ist sie doch nicht anders?! Najaaa, dann hat sie gesungen und ich war schockiert.
    Also, ja, ich bin voll bei dir. Sie als Person total süß, aber Gesanglich ne Katastrophe.

    Liebe Grüße,
    Tama <3

    1. Also zu dem Flitzer gab es nichts genaues (man sieht ihn eben nur auf die Bühne rennen) und auch zu der China Aktion gab es nur das was ich erzählen konnte. Da kann ich dir leider keine weiteren Infos bieten. China ist eben einfach gegen Darstellung von gay Couples. Was soll man da sagen?

      Klar sie ist Rund, aber der Salvador letztes Jahr ist Herzkrank gewesen zur ESC Zeit. der ist also auch “Anders”?
      Sie schien mir nicht klar denken zu können. Ok das kann wohl keiner nach dem Sieg, aber solche Sätze sind sehr merkwürdig.

      xoxo

      1. Sie meinte damit wohl ihre Art der “Musik” also mit “anders”. Da ich das Lied nicht kannte, war ich erst verwirrt als sie davon sprach.
        Was für lustige Spielchen mit Türen?, was schaffte Irland was ein Schritt zurück war?

        1. haha das mit den Türen kann man nicht erklären, dass musste du dir in der Playlist ansehen.
          Irland war der Grund, warum China den ESC nicht zeigte. Bei dem Beitrag tanzte ein Gay Couple.

          xoxo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.