Home, Reise/Events

Weihnachtsmarkt Liebe

Hej meine Häschen! 

Heute kommen wir mal zum Thema des Monats. Weihnachtsmarkt und die Liebe dazu. Ich war letzte Woche auf zwei Weihnachtsmärkten und möchte sie euch zeigen und ein bisschen vergleichen. Habt ihr Lust mit mir auf die Märkte in Hannover und Braunschweig zu kommen? Dann gehts los 🙂

Weihnachtsmarkt Braunschweig

Weihnachten beginnt für viele ja  mit dem Besuch eines Weihnachtsmarktes. Auch für mich. Denn diese Zeit vorher interessieren mich Weihnachtsmänner, Tannenbäume und co noch nicht. Sobald aber der erste Weihnachtsmarkt öffnet fange auch ich an etwas Freude zu verspüren. Während die ersten völlig verrückt durch die Geschäfte rennen und Geschenke kaufen, genieße ich die schön geschmückten Buden, die tollen Bäume und auch die Pilze in Knoblauch Soße. Ihr wisst bestimmt was ich meine 

Pyramide hannover

Doch etwas ist mir dieses Jahr aufgefallen. Leider ist es mir in Hannover bitter aufgestoßen und ich hatte das Gefühl, dass ich es mit euch teilen sollte.

Weihnachtsmarkt Hannover

Der Weihnachtsmarkt in Hannover besteht eigentlich aus einigen Märkten.  Vor dem Bahnhof beginnt der Erste. Klein aber super schön zum ersten Einstieg in die Weihnachtswelt von Hannover. Für mich war es allerdings die letzte Station 😀 Da wir uns erstmal in die Innenstadt begeben haben. Montags gar keine schlechte Idee. Ich hatte mich auch schlau gemacht, was ich mir ansehen wollte. Der Finnische Weihnachtsmarkt war für mich ein Muss. Nordisch ist ja völlig meine Welt. Und weil es leider keinen schwedischen Weihnachtsmarkt gab, musste ich eben nach Finnland 🙂

finnischer Weihnachtsmarkt

Es gab ein schönes großes Zelt, mit Feuerstelle drin, tollen Sitzgelegenheiten. Einen “Fan Shop” gab es natürlich auch und jede Menge zu Essen. Da bekam man schon etwas den Eindruck, dann Finnen nur am essen sind. Etwas anderes fiel mir aber auch ins Auge. Die meisten Verkäufer waren eher altertümlich gekleidet. Für mich eher ein Wikinger Markt und kein Finnischer. Aber das ist eben nur meine Meinung. Es könnte aber auch sein, dass sich hier der Finnische mit dem Mittelalter Weihnachtsmarkt überschnitten hatte. Man weiß nicht wie es sich gedacht wurde. 

Mittelalter ist jetzt nicht so meine Zeit, oder mein Ding. Es gibt vielleicht viele von euch, die das sehr gerne mögen, aber ich kann damit nichts anfangen. Dennoch fand ich einen Getränke Stand super witzig gemacht. Hier bekommt Man Met, Bier oder Piratenblut zu trinken xD Ich habe jetzt nichts getestet und kann euch nicht sagen, was das Piratenblut ist, aber ich glaube es ist Glühwein. Wenn das jemand von euch, aber weiß, dann schreibt es mir sehr gerne 🙂 Die Stände sind aber auch wirklich schön gestaltet. Auch die Handwerkskunst ist bemerkenswert. Ich kann einfach nur sagen, dass vor allem die Kulisse toll gewählt ist. Mit alten Gemäuern im Hintergrund kommt alles super rüber. 

Dann ging es noch auf den Weihnachtsmarkt in der Stadt. Besser gesagt, auf Beide. Ich kann raten, wirklich alle Märkte in Hannover an zu sehen. Jeder hat ja seinen Reiz. Neben Rossbratwurst essen haben wir uns einiges an gesehen und fest gestellt, dass die Buden wirklich schön geschmückt wurden. Hier sollte man sogar genauer hin sehen, denn einige Buden verstecken süsse Märchen Geschichten in ihren Dächern. Das müsst ihr euch ansehen ! 

Weihnachtsmarkt und Polizei

Nachdem wir uns dann in der Ernst August Galerie etwas dem Shoppen hingegeben haben genossen wir einen Kaffee. Dabei konnten wir erleben wie wichtig die Polizei aktuell ist. Leider gab es nämlich auch einen Zwischenfall in unserer Nähe. Was genau los war haben wir nicht mit bekommen, dennoch wissen wir, dass die Kombination aus betrunken und mit Messern bewaffnet schrecklich enden kann. In den Fall ging es gut aus, denn die Polizei war so schnell da, dass es nicht zu Schlimmeren kam. Aber seit dem habe ich meine Augen weiter offen. Ich bewege mich weit von betrunkenen Menschen weg. Man weiß nie ob diese Person nicht irgendwo eine Waffe hat und sich vergisst. Bitte passt daher gut auf euch auf. Verrückte gibt es immer wieder.

Nochmal ein riesen Dank an alle von der Polizei, die grade Menschen auf allen Weihnachtsmärkten beschützen! 

Weihnachtsmarkt Braunschweig

Heimatstadt Weihnachtsmarkt, könnte man das ganze auch nennen. Gut ich bin keine richtige Braunschweigerin, aber ich fühle mich da mehr zuhause als in meinem Örtchen. Ich kann gleich noch erzählen, dass es in meinem Ort einen Weihnachtsmarkt geben soll, aber ihn keiner gefunden hat xD Diese Stadt hat zu viel Humor. Nicht!

Braunschweig Hauptbahnhof

Der Braunschweiger Weihnachtsmarkt ist eigentlich nur auf dem Burgplatz zu finden. Hier gibt es in der Stadt auch kaum Deko, was mich wirklich enttäuscht hat. Tannenbäume und Deko gibt es überwiegend nur in den Geschäften oder im Schloss. Auch ein Bäumchen im Bahnhof findet sich alleine wieder. Gut am Bahnhof ist es schwer mit Dekoration, aber in der Stadt? Was ist da bitte passiert? Wo ist Weihnachten hin?

Aber der Weihnachtsmarkt muss hier auch gar nicht groß sein. Er ist schön und man kann an jeder Ecke etwas schönes Essen. Pilze mit Knoblauch Soße zum Beispiel 🙂 Oder auch Suppen findet ihr hier. Finnisches essen gibt es sogar auch noch, genau wie Schwedisches. Nein ich habe keine Kötbulla gegessen, denn ich war mehr an Anderem interessiert.

Aussprache Hilfe für alle Kötbulla Fans. K wird in diesem Fall wie ein Sch gesprochen. Heißt ihr sagt Schöttbulla und bekommt das Richtige zu essen!

Die Kulisse in Braunschweig hat auch etwas sehr besonderes. Burghof Feeling mitten in der Stadt. Für jeden der noch nie in Braunschweig war, etwas besonderes. Der Löwe wacht über den ganzen Platz und ist auch ein schönes Fotomotiv. Vor allem eben für Touristen 🙂
Die Burg und die dazu gehörige Kirche geben einen schönen Flair von sich. 

Vielleicht seht ihr es auch, aber hier sind die kleinen Buden nicht so geschmückt wie in Hannover. Das ist etwas schade, aber es hat eben auch seinen Charm. Dafür sind die Preise aber etwas tiefer. Auch die Tanne ist einfach schön ausgesucht. Ich glaube sogar sie ist eine Spende gewesen. 

Weihnachtsmarkt Fazit

Ich hatte natürlich eine tolle Zeit in Hannover und Braunschweig. Bei den Weihnachtsmärkten in beiden Städten kann man sich wirklich schön amüsieren. Es gibt überall leckeres essen und gutes zu Trinken. Doch ich würde immer raten, die Augen offen zu lassen und seine Mitmenschen etwas zu beobachten. Es sind nicht nur betrunkene Verrückte unterwegs sondern auch Taschendiebe. Haltet daher vielleicht lieber alles am Körper.
Es hat mir Spaß gemacht Zeit mit meinem Bruder zu verbringen und vor allem zu schauen wie schön die Städte geschmückt sind. Leider hat Braunschweig mich da völlig enttäuscht. 
Doch im Prinzip kommt es auf etwas anderes an. Das Gefühl von Weihnachten.

Habt ihr Weihnachtsmärkte die ihr empfehlen wollt?

Nächstes Jahr würde ich gerne ein paar weiter Weihnachtsmärkte besuchen. Vielleicht in Wiesbaden oder Saarbrücken, vielleicht aber auch Kiel oder Hamburg. Das sehe ich dann aber genauer. 

Ich wünsche euch eine besinnliche vorweihnachtliche Zeit! Und habt viel Spaß auf dem Weihnachtsmarkt 🙂

Lego Weihnachtsmann

xoxo Vanessa

14 thoughts on “Weihnachtsmarkt Liebe

  1. Moin! Hast noch Platz in deiner Liste? Dann würde ich Dir Lüneburg empfehlen. Ist ja dann auch noch Niedersachsen, brauchste das Bundesland nicht mal verlassen 🙂 LG, Anita

  2. Oh lecker Champignons mit Knoblauchsoße. Also , der Weihnachtsmarkt bzw die Weihnachtsmärkte in Hannover sehen sehr festlich aus. Das gefällt mir. Ich finde, dass der Markt in Braunschweig sehr lieblos aussieht und muss dir zustimmen , dass dies sehr langweilig aussieht. Vor Jahren war ich in Hamburg und die Weihnachtsmärkte haben mir dort sehr gefallen. Wenn du einen Markt verlassen hast , ist man ein paar Meter weiter gegangen und befindet sich wieder in einem neuen Markt. Der Weihnachtsmarkt in unserer Kleinstadt ist sehr langweilig. Ähnlich wie der in Braunschweig. Das Problem liegt auch daran, dass die Fußgängerzone der Stadt eine langgezogene relativ Kurzstrecke besitzt und der Markt endet noch nicht mal am Ende der Fußgängerzone. Mittlerweile haben sie allerdings seit letztem Jahr die Idee gehabt am Ende ein Kinder Weihnachtsmarkt aufzustellen, der allerdings von den Geschäften ,die sich in der Einkaufspassage befinden , gesponsert wird. Das heißt , es standen letztes Jahr kleine Buden ,die von den Mitarbeitern geschmückt wurden und dort konnte man anhand von Coupons Produkte eintauschen. Sprich , bei einem Coupon konnte sich das Kind rin Malbuch mit Stiften mitnehmen. Ich weiß allerdings nicht , ob dieses Jahr die Aktion wieder stattfindet. Bei uns ist es eher ernüchternd. Mehr Geld wird in sogenannte weihnachtliche Lichter investiert. Das heißt , Scheinwerfer wurden an gewisse Orte platziert , die die Gebäude in Farben anstrahlen. Und das soll bei uns weihnachtlich sein! Nicht.

    1. Die Idee mit den Ständen finde ich schön. Ich hoffe man hat es dieses Jahr auch so gehandhabt.
      Aber ja die Deko in Braunschweig wirkt sehr lieblos und ungewollt. Ich kenne das etwas anders.
      Daher war ich etwas schockiert.

      Danke dir aber für deinen Kommentar 🙂

      xoxo

  3. Ich mag Weihnachtsmärkte eigentlich ganz gern, schaffe es aber selten mehr als einmal im Jahr einen zu sehen! Letztes Wochenende waren wir auf dem in Potsdam, da gab es die typischen Stände, aber auch mal was ausgefallenes wie einen “Christmas Burger”, der wirklich köstlich war! So saftig und lecker, nicht zu vergleichen mit dem was man in den großen Stores bekommt! Und eine Flasche “Berliner Winter” (Apfelsaft mit Wodka) musste auch noch mit nach Hause 🙂 In Hannover und Braunschweig war ich bisher noch nie!

    Liebe Grüße
    Jana

    1. Dieses Jahr war es bei mir bewusst so früh gewählt. Meine Stimmung kommt nämlich nicht auf.
      Aber Potsdamm soll schön sein. Vielleicht mache ich den auch noch 🙂
      Danke für die Idee.

      Hab eine schöne Weihnachtszeit.
      xoxo

  4. Ich gehe am Freitag endlich zum ersten mal diese Jahr auf einen Weihnachtsmarkt. Vorher hat es zeitlich einfach nie geklappt … Aber besser spät als nie. Und der Weihnachtsmarkt in Luxembourg Stadt ist auch wirklich wunderschön. Soll glaube ich sogar einer der schönsten in Europa sein. Da freu ich mich jetzt schon sehr drauf 🙂

    Dass man immer mehr auf Betrunkene aufpassen muss, habe ich auch schon festgestellt. Ich frage mich da immer, was das soll Warum gehe ich auf einen Weihnachtsmarkt um mich zu betrinken?!

    1. Luxembourg? Das ist ja auch cool. Also wenn du da warst, dann schreib mir bitte wie es da so ist.
      Ich wäre sehr interessiert 🙂
      Viel Spaß auf jedenfall 🙂

      Hab eine schöne Weihnachtszeit.
      xoxo

    1. Das ist doch ein Muss 😉 Ja also ich finde das toll, wenn Menschen Weihnachten nicht als Stressfaktor ansehen 🙂
      Hab eine schöne Weihnachtszeit.

      xoxo

  5. Vielen Dank für das Teilen deiner Eindrücke von deinen Besuchen auf dem Weihnachtsmarkt. Den in Hannover habe ich auch mal vor einigen Jahren besucht und fand die Aufteilung auch ganz schön.
    Nächste Woche werde ich hier in Berlin noch einen besuchen. Der Weihnachtsmarkt gehört für mich auf jeden Fall zur Vorweihnachtszeit dazu. Auch wenn man heutzutage leider noch mehr auf sich aufpassen muss.

    Liebe Grüße,
    Jenny

    http://www.rockerbella.de

    1. Leider muss man wirklich überall schauen, ob jemand etwas will. Ich muss aber auch immer auf
      den Weihnachtsmarkt gehen. Ob Stimmung da ist oder nicht.
      Vielleicht kannst du dann verraten wie es in Berlin so ist 🙂 Würde mich richtig interessieren.

      xoxo

  6. In Hannover gibt es einen finnischen Weihnachtsmarkt? Wie cool! Ich kannte nur den in Hamburg, zu dem ich es leider nicht geschafft habe. Da gibt es auch einen dänischen, schwedische und norwegischen – in den jeweiligen Seemannskirchen. Sind super schön:)
    Auch der Santa Pauli ist zu empfehlen!
    Den finnischen Honig hab ich mir in Oldenburg auf dem Lambertimarkt auch direkt besorgt. Ich liebe die Sorte “Tanz der Nordlichter” <3

    Das mit den Taschendieben und Überfällen ist wirklich unschön, verstehe einer die Menschen :/

    Hab einen schönen Rest-Sonntag. 🙂
    Michelle

    1. Den finnischen Weihnachtsmarkt kann ich dir ans Herz legen. Er ist süss gemacht, aber eben auf die alte Schiene. Ich muss den Honig auch mal testen. Habe nur Angst vor einem Zuckerschock xD
      Die Menschen verstehen viele nicht mehr. Ich war auch nur geschockt.

      Danke, dir eine schöne Weihnachtszeit.

      Xoxo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.